Fürstenweg 1, 33102 Paderborn, DE
+49 (0) 5251 – 508 814 0
info@flex-prototyping.com

Verbesserte Harzentfernung für SLA-Teile

FLEX - Prototypen & Kleinserien garantiert günstig

Verbesserte Harzentfernung für SLA-Teile

PostProcess Technologies hat eine neue SLA-Harzentfernungsmethode entwickelt, die für die 3D-Druckmaschinen DEMI und CENTI optimiert wurde. Wir fassen einen kurzen Bericht des TCT-Magazin zusammen. 

Die neue chemische Formulierung PG1.2 wurde mit acht verschiedenen Materialien in mehreren Produktionsumgebungen getestet. PostProcess verweist darauf, dass das Harz innerhalb von fünf bis zehn Minuten durchgängig aus SLA-3D-Bauteilen entfernt wurde.

Als Teil der automatisierten und intelligenten Nachbearbeitungstechnologien des Unternehmens trägt PG1.2 durch seine Langlebigkeit dazu bei, die Kosten für die Abfallentsorgung und Maschinenstillstandzeiten zu reduzieren. Es bietet außerdem Vorteile in den wichtigen Bereichen Gesundheit und Sicherheit.

PostProcess Technologies wird seine neue Post-Printing-Lösung auf der bevorstehenden Additive Manufacturing Users Group (AMUG) -Konferenz in Chicago vorstellen und ist der Ansicht, dass dies für eine Vielzahl von AM-Anwendern von Interesse sein wird.

“SLA ist eine der beliebtesten 3D-Drucktechnologien der Welt”, kommentierte Jeff Mize, CEO von PostProcess Technologies. “Unabhängig vom Druckvolumen kann jeder SLA-Benutzer von der bemerkenswerten Effizienz, der reduzierten Verarbeitungszeit unserer Lösung, dem erhöhten Durchsatz, der längeren Lebensdauer des Reinigungsmittels und der verbesserten Sicherheit profitieren.”